Rotkäppchen Torte


Zutaten:

– 1 Glas (720ml) entsteinte Sauerkirschen
– 100g weiche Butter/Margarine
– 150g + 50g + 50g Zucker
– 2 Päckchen Vanillin-Zucker
– 3 Eier (Gr. M)
– 150g Mehl
– 2 TL Backpulver
– Fett für die Form
– 2-3 EL Nuss-Nougat-Creme
– 500g Schlagsahne
– 3 Päckchen Sahnefestiger
– 250g Speisequark (20% Fett)
– 2 Päckchen roter Tortenguss (für je ¼ L Flüssigkeit)

1. Kirschen abtropfen lassen, Saft dabei auffangen.
 Fett, 150g Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker schaumig rühren.
Eier nacheinander unterrühren.Mehl und Backpulver mischen und unterrühren.
2.   Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform (26 cm Ø) streichen.

Nuss-Nougat-Creme unter den restlichen Teig rühren. Auf den hellen Teig streichen.
Kirschen, bis auf einige zum Verzieren, darauf verteilen.

3.   Im vorgeheizten Backofen E-Herd: 175 °C 40-45 min. backen.Den Tortenboden vollständig auskühlen lassen.
4.   500g Sahne und Sahnefestiger steif schlagen.

Quark, 50g Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker verrühren.
Sahne unterheben.
Formrand um den Boden legen. Quarkmasse auf den Boden streichen.
Kalt stellen.

5.   Kirschsaft evtl. mit Wasser auf 400ml auffüllen. Gusspulver und 50g Zucker mischen. Mit dem Kirschsaft verrühren. Unter Rühren aufkochen und kurz abkühlen lassen. Tortenguss esslöffelweise auf dem Quark verteilen.

Torte ca. 4 Stunden kalt stellen.

ERDNUSSBUTTER BROWNIE

Zutaten:

Erdnussbuttermasse: 125 g Frischkäse
150 g Erdnussbutter, 1 Ei
50 g Zucker, 3 EL Milch

Teig: 175 g Margarine, geschmolzen
250 g Zucker
3 Eier
1 Tütchen Vanillezucker, Prise Salz
60 g Backkakao, 1 TL Backpulver
175 g Mehl

Zubereitung

Zutaten für die Erdnussbuttermasse mit dem Mixer cremig rühren, beiseite stellen. In einer zweiten Schüssel Zucker in die geschmolzene Butter rühren, dann nach und nach die Eier. Anschließend Mehl, Kakaopulver, Vanillezucker, Salz und Backpulver unterrühren, so dass sich ein dünner Teig ergibt.
Zwei Drittel des Schokoteiges in eine große, gefettete Springform (28 cm) geben, die Erdnussbuttermasse daraufgeben und glattstreichen, mit restlichem Schokoteig abdecken. Eine Gabel leicht durch die Teigschichten ziehen, damit sich eine Marmorierung ergibt. Bei 175 Grad (Heißluft 160) etwa 40 Minuten backen. Abgekühlt in kleine Quadrate schneiden.

Russischer Zupfkuchen vom Blech

Zutaten:
425 g Weizenmehl
40 g Kakaopulver
3 TL Backpulver
200 g Zucker
2 Pk Vanillin-Zucker
2 St Eier
250 g Butter
375 g Butter
1 kg Magerquark
250 g Zucker
2 Pk Vanillin-Zucker
2 Pk Pudding-Pulver
4 St Eier

Zubereitung:
Für den Teig Mehl mit Kakaopulver und Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillin-Zucker, Eier und Butter hinzufügen. Die Zutaten mit dem Handrührer (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten.

Anschließend den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz verkneten. Zwei Drittel des Teiges auf einem Backblech ausrollen. Einen Backrahmen darumstellen.

Für die Füllung Butter (375 g) zerlassen und abkühlen lassen. Quark mit Zucker, Vanillin-Zucker, Pudding-Pulver und Eiern in einer Schüssel mit dem handrührgerät mit Rührbesen verrühren. Flüssige Butter oder Margarine unterrühren. Alles zu einer einheitlichen Masse verrühren, auf dem Teig verteilen und glatt streichen.

Den restlichen Teig in kleine Stücke zerzupfen und auf die Füllung verteilen. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 180°C etwa 45 Minuten backen.

Kuchen erkalten lassen und den Backrahmen mit einem Messer vorsichtig lösen.

Krümelmonster Muffins (Cookie Monster Muffin)

KURABIYE CANAVARI

KURABIYE CANAVARI3

ZUTATEN:
200 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er)
500 g Mehl
2 Pck. Backpulver
etwas Milch
1 Pck. Kokosraspel
1 Pck. Marzipanrohmasse
n. B. Puderzucker
n. B. Schokolade (Schokotropfen)
n. B. Wasser
viel Lebensmittelfarbe, blaue
1 Pck. Kekse, runde (American Cookies)

Zubereitung
Zunächst die Muffins zubereiten. Dafür die ersten sieben Zutaten vermixen und in einer Muffinform bei ca. 180 – 200°C 15 – 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Die Marzipanrohmasse mit Puderzucker mischen, bis es schön geschmeidig ist und Kugeln formen. In die Kugeln werden die Schokotropfen als „Pupillen“ eingedrückt. Es muss nicht gerade sein – denkt an das Krümelmonster.

Die Kokosraspeln mit der blauen Lebensmittelfarbe einfärben. Am besten eine Edelstahlschüssel nehmen und fleißig die Klümpchen zerdrücken. Aus Puderzucker, Wasser und blauer Lebensmittelfarbe einen Guss anrühren.

Die Muffins erst kopfüber in den Guss, anschließend in die Kokosraspel tauchen und trocknen lassen. Die Marzipanaugen mit etwas Guss nicht ganz gerade am Muffin festkleben. Die Kekse halbieren, dem Krümelmonster einen Mund einschneiden und den Keks einklemmen.

kurabiye canavari muffin

Gefüllte Teigtaschen

Für den Teig:
– 1 Becher Milch
– 1 Becher Sonnenblumenöl
– 4 gehäufte EL Naturjoghurt
– 1 Würfel Hefe
– 1 Ei
– 1 EL Zucker
– 1 TL Salz
– 8 Becher Weizen 405 Mehl (oder mehr)

Für die Käsefüllung:

– 200 g Weichkäse (z.B. Feta)
– eine Hand voll Petersilie (gehackt)

 Für die Oberfläche:

– ein Eigelb
– Sesam

Zubereitung:

Aus den Teigzutaten einen geschmeidigen Teig kneten, der sich vom Schüsselrand löst. Dabei Mehl nach und nach zugeben. Falls der Teig noch zu klebrig ist mehr Mehl dazugeben.

Die Käsefüllung zubereiten, indem man den Käse zerdrückt und mit der Petersilie mischt.
Aus dem Teig kleine Häppchen nehmen (etwas größer als eine Walnuss), mit der einen Hand in der anderen Handfläche aufdrücken, sodass eine größere Fläche entsteht, 1 TL Käsefüllung reingeben und zu Halbkreisen zuformen. Dabei die Ränder richtig zusammenkleben. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und die Teigtaschen mit Eigelb bestreichen. Mit Sesam verzieren. Bei 180°C ca. 10-15 Min. goldbraun backen.

Anmerkung:
– damit die Teigtaschen schön weich werden, sollte man sie mit einem feuchten Tuch direkt nach dem Backen zudecken, wenn die Teigtaschen noch heiß sind.
– außerdem werden sie auch weich, wenn man sie zugedeckt in einer Plastikbox aufbewahrt

Orangen-Pudding-Schnitten

Zutaten für 20 Portionen 

für Teig
4 Eier
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Orangenschale
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
 
für Belag
3 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 L Orangensaft
120 g Zucker
600 g Schlagsahne
3 Päckchen Sahnesteif
2 Päckchen Vanillezucker
 

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech einfetten.Die Eier schaumig aufschlagen und dann unter weiterem Rühren den Zucker mit Vanillinzucker zugeben und weitere 2 min. schlagen. Dann das Mehl mit Backpulver unterrühren und den Teig auf dem Blech verteilen. Ca. 15 min. backen.

Inzwischen den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten, allerdings mit Orangensaft und dem Zucker. Den heißen Pudding auf dem fertigen Kuchenboden verteilen und für ca. 20-30 min. kalt stellen.Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillinzucker steif schlagen.Die Sahne auf dem Pudding  verstreichen.Kuchen nochmals für ca. 1/2 h kalt stellen.

DONUTS

Zutaten:

  •  750 Gramm Mehl,
  •  zwei Packungen Trockenhefe
  • 50 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 300 Milliliter lauwarme Milch
  •  Zusätzlich werden 125 Gramm Zucker
  •  zwei Packungen Vanillezucker
  • zwei Eier
  •  75 Gramm weiche Butter
  • für den Teig und etwas Fett zum Frittieren benötigt
  •  Zur Dekoration können Schokoladen- oder Zuckerglasur, Zimt, Zucker oder andere Streuartikel benutzt werden, die im Zutatenregal von Supermärkten in der Backabteilung erhältlich sind.

Zubereitung:
Die Trockenhefe wird mit dem lauwarmen Wasser verrührt, zusammen mit einem Teelöffel Zucker. Danach wird sie für zehn Minuten stehen gelassen. Wenn sie anfängt zu schäumen, kann man mit den übrigen Zutaten weitermachen. Das Mehl wird mit dem restlichen Zucker, dem Vanillezucker, der Butter und dem Salz gemischt. Anschließend wird der Hefebrei darauf gegeben und gut durch gerührt. Ist alles gut vermischt, wird die lauwarme Milch zusammen mit den verschlagenen Eiern hinzu gegeben. Nun wird der Teig mit einem Knethaken weich geknetet. Danach wird der Teig für eine Stunde zugedeckt, damit er gehen kann. Nach dieser Zeit wird der Teig noch einmal gut durchgeknetet und ungefähr daumendick ausgerollt. Zum Ausstechen kann man ein Glas verwenden und einen Eierbecher. Das Frittierfett wird nun auf ungefähr 175 Grad erhitzt. Darin werden die Donuts frittiert.Die Dekoration bleibt bei diesem Donut Rezept sehr variabel. Zum Beispiel können die fertig frittierten Donuts anschließend mit Schokoladen- oder Zuckerglasur verziert werden. Aber auch einfach bestäubt mit Zucker und Zimt sind sie sehr beliebt. Für Kindergeburtstage eignen sich auch bunte Streusel oder eine Glasur mit Schokolinsen.