BROWNIE-KÄSEKUCHEN

Zutaten : Für 21×28 cm Backblech oder 20 cm Springform

Für Käsekuchen

  • 250g Quark
  • 50g Zucker
  • 1 Ei
  • 1/2 Tl. Butter-vanilla Aroma
  • 1El. Speisestärke
  • 50ml Schlagsahne

Für Brownies

  • 200g Blockschokolade
  • 120g Butter
  • 2 Eier, groß
  • 100g Zucker 
  • 1/2 Tl. Butter-vanilla Aroma
  • eine Prise Salz
  • 160g Mehl

ZUBEREITUNG:Der Backofen auf 180°C vorheizen. Backblech oder Springform leicht mit Butter bestreichen und den Boden mit Backpapier belegen.
Für den Brownieteig, Butter und Blockschokolade in der Mikrowelle bei schwacher Hitze schmelzen. Eier, Zucker, Aroma und Salz in einer Rührschüssel zusammenrühren. Geschmolzene Schokolademischung unter die Eiermasse rühren. Zum Schluss, das Mehl untermischen.
Für den Quarkteig, Quark und Zucker in eine Rührschüssel geben und zusammen glatt rühren. Dann, Ei darunter rühren und den Rest der Zutaten unterrühren, beiseite stellen.
Die Hälfte der Browniemasse in die Form bestreichen und die Hälfte der Quarkmasse darauf verteilen. Auf der mittleren Schiene des Backofen ca. 45 Minuten bei 180°C fest backen.Ofen holen und vor dem Anschneiden vollständig auf das Gitter abkühlen lassen.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen:

Ein Kommentar zu “BROWNIE-KÄSEKUCHEN

  1. Fräulein Trippelschritt 1. März 2013 um 15:49 Reply

    Also erster Versuch, so wie es im Rezept steht (allerdings die ganze Quarkmasse) und es ist leider nicht vergleichbar mit dem Bild. Sehr flacher Boden und auch die Käseschicht ist sehr flach, zudem ist die Käseschicht bei 45°C sehr dunkel geworden. Geschmacklich aber soweit in Ordnung.
    Zweiter Versuch: Browniemasse (Menge wie im Rezept) erstmal 10 Minuten allein in den Ofen, dann die Quarkmasse drauf (wieder die ganze Menge) und weitere ~35 Minuten in den Ofen. Optisch schon mal eher dem Bild ähnlich, dadurch das ich erst nur den Boden vorgebacken habe konnte er ein wenig mehr aufgehen und da ich 10 Minuten weniger Gesamtzeit hatte, ist die Käseschicht schön Goldgelb geworden.

    Jetzt noch abkühlen lassen und dann probieren 🙂

    P.S.: Ja, ich habe genau nach Rezept gearbeitet..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: